top of page

Erbauungswort

Die „einander“ Befehle der Bibel

Achtung: Dieser Artikel fordert uns auf nicht nur einfach ihn zu lesen, sondern mit der Bibel ein kurzes Wortstudium zu machen.
Eine Bitte an alle Leser: nehmt euch dafür Zeit!

 

Liebe Brüder und Schwestern, liebe Leser mit den nachfolgenden „einander“-Befehle möchte ich gerne die Wertschätzung der Gemeinde und die Gemeinschaft der Heiligen stützen. In der Bibel gibt es 58 dieser „einander“-Aufforderung. Hier werden nur ausgewählte Verse zitiert.

     Johannes 13,34-35:     liebt einander!
             
Galater 5,13:     dient einander!
             
Römer 12,10:     seid herzlich gegeneinander!
             
Römer 12,16:     seid gleichgesinnt gegeneinander!
               
Galater 6,1:     helft einander auf!
               
Galater 6,2:     einer trage des anderen Last!
             
Hebräer 3,13:     ermahnt einander!
           
Hebräer 10,24:     lasst uns aufeinander achtgeben!
1.Thessalonicher 4,18:     tröstet einander!
             
Epheser 5,21:     ordnet euch einander unter!
             
Jakobus 5,16:     bekennt einander eure Sünden!

              Römer 16,16:     grüßt einander mit dem heiligen Kuss!

Folgen dieser Befehle: Es ist eine Aufforderung zu einem Lebensstil, der den Nächsten in der Gemeinde meint. Die Liebe zu dem Anderen und das Dienen dem Anderen sind Appelle göttlicher Gemeinschaft in der gelebten Bruderschaft. Die Aufforderung der „einander“-Befehle ist ein klarer Hinweis für eine Gemeindemitgliedschaft. Denn erst in der verbindlichen Gemeinschaft machen diese Aufforderung Sinn. Die meisten dieser Appelle stehen in den Briefen an die lokalen (örtlichen) Gemeinden. Denn in der örtlichen Gemeinde werden sie praktiziert. Gott will die verbindliche Gemeindemitgliedschaft. Diese aufgeführten Verse sind keine Vorschläge, sondern es sind Befehle Gottes für seine Gemeinde. Es sind keine Gelegenheitsmomente, sondern es ist eine Lebenshaltung des einzelnen Kindes Gottes. Darüber hinaus wird deutlich, dass jedes Gemeindeglied Verantwortung für seinen Nächsten, sei es Bruder oder Schwester, trägt. Diese biblische Verantwortung muss ausgeübt werden. Göttliche Weisheit wird durch solchen Lebensstil sichtbar. Sie wird sowohl von der örtlichen Gemeinde als auch von der uns beobachtenden Welt wahrgenommen. Wir dürfen jeden Tag Gott darum bitten, dass er uns hilft diesen Befehlen nachzukommen.

Sergej Leier

bottom of page